Neuheiten
Motorrad-Neuheiten

Honda CBR 250 RR: Baby-Blade ab 2023 als SP

Honda CBR 250 RR 2023 Die Baby-Blade gibt's als SP

Für 2023 präsentierte Honda eine neue SP-Version der CBR 250 RR. Die 250er wird in Indonesien produziert – bisher nur für Asien.

Honda CBR 250 RR SP 2023 Honda
Honda CBR 250 RR SP 2023
Honda CBR 250 RR SP 2023
Honda CBR 250 RR SP 2023
Honda CBR 250 RR SP 2023 14 Bilder

Die ernüchternde Information gleich vorweg: Wahrscheinlich werden wir hierzulande weiterhin auf die Honda CBR 250 RR verzichten müssen. Bereits das Vorgängermodell war für den asiatischen Raum bestimmt, und auch die CBR 250 RR des Modelljahrs 2023 wird in Indonesien für die Region Asien produziert.

SP-Ausführung mit Quickshifter

Neu ab 2023 ist die SP-Ausführung. Für die wird der 250er-Reihenzweizylinder mit leicht erhöhter Verdichtung (von 12,1:1 auf 12,5:1) auf 42 PS (31 kW) bei 13.000/min gesteigert. Nur noch knapp 39 PS (28,5 kW) werden indes für die Basisversion genannt (zuletzt 41 PS). Auch der Quickshifter ist als optionale Sonderausstattung künftig der SP-Ausführung vorbehalten ("SP QS").

Honda CB 300 F Indien
Naked Bike

Big-Piston-Gabel von Showa

Standard für alle CBR 250 RR ist ab 2023 die goldfarbene Upside-down-Telegabel von Showa, zwar nicht einstellbar, aber prestigeträchtig in Big-Piston-Bauweise. ABS gehört künftig zur Standardausstattung. Mit vollem, um einen halben Liter auf 14,5 Liter vergrößerten Benzintank werden für die Honda CBR 250 RR SP 166 Kilogramm Gesamtgewicht genannt.

Kawasaki Ninja ZX-25R Fahrbericht
Supersportler

Modern und relativ teuer

Zur modernen Ausstattung gehören auch ein Digital-Display, LED-Leuchten rundum sowie Ride-by-wire mit verschiedenen Fahrmodi. Preise für die 2023er-Modelle sind noch nicht bekannt. Ab 2020 wurde die Honda CBR 250 RR in Asien ab umgerechnet circa 7.000 Euro angeboten. Damit ist die Baby-Blade eine ziemlich teure 250er. Als SP-Ausführung wird sie vermutlich noch etwas teurer.

Umfrage

3111 Mal abgestimmt
Verwässern Premium-Hersteller mit kleinen Modellen für Asien ihr Image?
Eindeutig, hohes Prestige und Qualität drückt sich in Hubraum aus.
Nein, es sichert das Überleben durch den Einstieg in stark wachsende Märkte.

Fazit

Sie ist attraktiv, die Baby-Blade. Besonders die neueste SP-Ausführung in den Honda-Motorsport-Farben, mit 42 PS und Quickshifter. So würde sie auch gut zur europäischen Stufenführerschein-Klasse A2 passen. Doch Honda produziert die CBR 250 RR in Indonesien auch weiterhin nur für die Region Asien.

Zur Startseite
Honda
Artikel 0 Tests 0 Modelle 0 Videos 0 Markt 0
Alles über Honda
Mehr zum Thema Motorrad-Neuheiten im Überblick
KTM 1290 Super Adventure SMT
Supermoto
BMW S 1000 RR Fahrbericht 2022
Supersportler
Moto Morini X-Cape 1200 V-Twin (Leak 11/2022)
Enduro
BMW M 1000 R Fahrbericht
Naked Bike
Mehr anzeigen