Ducati MotoGP 2021 Ducati

Ducati MotoGP Team 2021

Ducati MotoGP Team 2021 Neuer Sponsor und neue Fahrer in Rot

Mit Lenovo als neuem Hauptsponsor und den zu Werksfahrern beförderten Piloten Jack Miller und Pecco Bagnaia, startet Ducati in die neue MotoGP-Saison.

"Die ist aber rot." sagt Pecco Bagnaia als er sich zum ersten Mal in seiner neuen Lederkombi in den Ducati Werksfarben sieht. Kurz zuvor haben er und sein Teamkollegen Jack Miller ihre neuen Arbeitsplätze begutachten können. Zwar fahren Miller und Bagnaia seit drei und zwei Jahren bereits Ducatis in der Königsklasse, allerdings für das Kundenteam Pramac. Jetzt also direkt für Bologna.

Neuer Sponsor, neue Fahrer, altes Motorrad

Neben den beiden neuen Fahrern hat sich Ducati auch einen neuen Hauptsponsor ins Team geholt. Lenovo ziert nun großflächig die Verkleidungen der Motorräder und die Kleidung der Fahrer und Teammitglieder. Geblieben ist rein technisch die Maschine aus 2020. Durch einen ausgerufenen Entwicklungsstopp für 2021 dürfen die Motorräder kaum verändert werden, was die Komponente "Fahrer" noch deutlicher in den Vordergrunds stellt.

Ducati MotoGP 2021
Ducati
Die beiden neuen Fahrer Pecco Bagnaia und Jack Miller kennen Ducati schon auf den letzten Jahren, da waren sie beim Kundenteam Pramac auf den Roten unterwegs.

Die neuen Werksfahrer von Ducati 2021

Der Australier Jack Miller (26) fährt seit 2017 für das Pramac Kundenteam von Ducati und schloss die letzte Saison auf Platz sieben der Gesamtwertung ab. Er fährt seit 2015 in der MotoGp, kann auf 99 Starts, einen Sieg, eine Pole Position und zehn Plätze auf dem Treppchen zurückblicken. Sein neuer und alter Teamkollege Pecco Bagnaia (24) heuerte 2019 bei Pramac an, nachdem er 2018 Weltmeister der Moto2 wurde. Er startete seither 29 mal in der Königsklasse und errang einmal einen zweiten Platz.

Ducati MotoGP 2021
Ducati
Bagnaias Desmosedici trägt 2021 die Startnummer 63. Der 24 jährige kann immerhin schon auf einen Weltmeistertitel 2018 in der Moto 2 zurückblicken.

Ducati MotoGP 2021

Natürlich plant Ducati 2021 mit nichts weniger als dem ersten Sieg in der Fahrerwertung seit 2007. Nach dem Konstrukteurstitel 2020 am grünen Tisch – Yamaha war der Titel aberkannt worden – stellt sich Ducati mit neuem Sponsor und neuen Fahrern neu auf. 2020 war kein gutes Jahr für Ducati in der MotoGP, 2019 auch schon nicht. Die Desmosedici hat zwar weiterhin die meiste Power, was die Seriensiege auf schnellen Kursen belegen, aber auf engen Strecken kommt die Rote nur schwer in die Kurven. Auch scheint sie im Allgemeinen schwer zu fahren zu sein, was die seltenen Poles (nur eine in 2020), die wenigen Siege (dreimal in 2020) und nur neun Podestplätze im letzten Jahr belegen. Fun Fact: Jack Miller konnte als Kundenteam-Fahrer mit vier Podestplätzen 2020 genauso viele erringen wie das ehemalige Werksteam mit Dovizioso und Petrucci zusammen.

Ducati MotoGP 2021
Ducati
Millers Mopped trägt die Nummer 43 in den australischen Farben. Er fährt 205 in der MotoGP und konnte bisher einen Sieg verbuchen, sowie zehn Podestplätze.

Fazit

Forza Ducati. Neuer Sponsor, neue Fahrer neues Glück. Möge 2021 besser laufen für die Roten, was mit einem faktisch alten Motorrad aber schwer werden dürfte. Die anderen Teams dürfen zwar auch nicht entwickeln, das hilft aber nicht, über Nacht fahrbar zu werden.

Ducati Desmosedici RR
Artikel 0 Tests 0 Videos 0 Marktangebote 0
Alles über Ducati Desmosedici RR
Mehr zum Thema MotoGP
SRT Petronas-Yamaha-MotoGP-Team
Motorsport
MotoGP 2021 Pramac Ducati
Motorsport
Fausto Gresini
Motorsport
Repsol Honda MotoGP Team 2021
Motorsport