Yamaha Moto GP 2021 Yamaha
Yamaha Moto GP 2021
Yamaha Moto GP 2021
Yamaha Moto GP 2021
Yamaha Moto GP 2021 8 Bilder

Yamaha MotoGP-Team 2021

Yamaha stellt MotoGP-Team vor Quartararo kommt, Rossi geht

Yamaha läutet die neue Saison der MotoGP ein. Mit Fabio Quartararo kommt ein neuer junger Fahrer ins Monster Energy Team. Altmeister Rossi geht.

Yamaha setzt für die neue Saison auf Verjüngung und holt den jungen Fabio Quartararo (21 Jahre) vom Sepang Racing Team ins Monster Energy Werksteam von Yamaha. Er tauscht seinen Platz mit Altmeister Valentino Rossi (41 Jahre), der 2021 für SRT fährt. Sein bisheriger Teamkollege Maverick Vinales (26 Jahre) ist somit neuer Senior-Fahrer bei Yamaha.

Yamaha M1 von 2020 für 2021

Der bereits zu Beginn der Saison 2020 ausgerufene Entwicklungsstopp der Boliden, führt auch bei Yamaha zur Verwendung der technischen Basis von 2020. Jedoch betonte Takahiro Sumi, Project Leader Yamaha YZR M1, dass man bei Yamaha versucht habe die Motorleistung zu steigern, ohne den Motor zu verändern. Hauptsächlich im Bereich der Aerodynamik wird gearbeitet. Leistung dürfte der Reihenvierer mit der Crossplane-Zündfolge mehr als genug haben: Etwa 250 PS treffen auf 157 Kilo Gewicht.

Yamaha Moto GP 2021
Yamaha
Es kann also weiterhin von einem Reihenvierer mit 999 Kubik ausgegangen werden. Leistung: grob 250 PS.Gewicht: 157 Kilogramm, trocken.

Rossi weiterhin dabei

Sumi erklärte auch, dass Valentino Rossi trotzt seines Wechsels zum Yamaha SRT Team weiterhin eng mit den Werksingenieuren zusammenarbeite, um die Motorräder über die Saison weiterzuentwickeln. Vor dem Hintergrund der neun Weltmeistertitel Rossis gegenüber einem aus der Moto3 von Vinales und einigen Podestplätzen Quartararo eine sinnvolle Idee.

Maverick Vinales

Vinales stößt 2017 zur Factory Yamaha-Crew und holt sofort zwei GP-Siege in Folge. In der Fahrerwertung belegt er in diesem Jahr den dritten Platz. Obwohl sich die folgende Saison als schwierig erweißt, hält der Spanier seine Motivation hoch und gewinnt das Rennen auf Phillip Island. Er beendet 2018 auf dem vierten Gesamtrang, nur fünf Punkte hinter seinem Teamkollegen auf Platz drei. 2019 erzielt er zwei weitere Grand-Prix-Siege, einen in Assen und einen in Sepang, und holt am Ende der Saison erneut die Gesamtbronze-Medaille. 2020 ist ein weiteres herausforderndes Jahr. Obwohl der Spanier bis zwei Rennen vor Schluss um den WM-Titel kämpft, belegt er am Ende den sechsten Platz. Vinales startet 2021 mit der Nummer 12.

Yamaha Moto GP 2021
Yamaha
Schwiegermutters Traum: Maverick Vinales (26) fährt seit 2017 für Yamaha.

Fabio Quartararo

Quartararo ist ein Neuzugang im Yamaha-Werksteam, aber er ist den MotoGP-Fans dank seiner erfolgreichen Jahre im Petronas Yamaha Sepang Racing Team ein bekannter Name. In seinem MotoGP-Debütjahr 2019 erzielt er insgesamt sieben Podestplätze (fünf zweite Plätze und zwei dritte Plätze), um seine erste Saison auf einer YZR-M1 auf dem fünften Platz zu beenden, was ihm den Titel "Rookie of the Year" einbringt. Der junge Franzose beginnt auch das Jahr 2020 mit einem Paukenschlag und sichert sich in der ersten Runde in Jerez seinen ersten Sieg in der Königsklasse, den er in der darauffolgenden Woche auf derselben Strecke wiederholt. Sein dritter Sieg folgt in Catalunya, ab da konnte er keine weiteren Siege mehr einfahren. In der Gesamtwertung 2020 belegte er den achten Platz. Quartararo startet 2021 mit der Nummer 20.

Yamaha Moto GP 2021
Yamaha
El Diablo: Fabio Quartataro (21) kommt vom SRT Yamaha Team und tausch mit Altmeiter Rossi die Sättel.

Fazit

Auch Yamaha versucht, den Titel 2021 mit neuen, jungen Fahrern zu holen. Die Maschinen sind Stand 2020 plus neuer Aerodynamik, was besonders die Komponente "Fahrer" noch stärker betonen wird.

Yamaha
Artikel 0 Tests 0 Modelle 0 Videos 0 Markt 0
Alles über Yamaha
Mehr zum Thema MotoGP
MotoGP Sachsenring 2019
Motorsport
Maverick Vinales
Motorsport
Andrea Dovizioso Test Aprilia MotoGP
Motorsport
Franco Morbidelli
Motorsport
Mehr anzeigen