Foto: KTM
13 Bilder

Rückruf für die KTM 1290 Super Duke GT

Baujahr 2016 und 2017

Rückruf für die KTM 1290 Super Duke GT - Baujahr 2016 und 2017. Die Spritschläuche können undicht sein.

Wegen undichter Spritschläuche müssen weltweit 2.349 Exemplare der KTM 1290 Super Duke GT, Baujahr 2016 und 2017 zurück in die Werkstatt. Schlimmstenfalls kann ein Benzinverlust laut KTM zum Brand führen. Die Schläuche werden gegen neue getauscht. Die Reparatur dauert ungefähr 20 Minuten. Halter können im Service-Bereich der KTM-Website nachsehen, ob ihr Motorrad betroffen ist.

Zur Startseite
Motorräder Tourer Honda Goldwing im Dauertest. Honda Gold Wing GL 1800 im 100.000 km-Dauertest Schon 61.000 Kilometer auf der Uhr

Am 17.4.2018 konnte die Redaktion MOTORRAD eine Honda Gold Wing GL 1800 in...

KTM
Artikel 0
Tests 0
Modelle 0
Marktangebote 0
Alles über KTM
Mehr zum Thema Sporttourer
BMW S 900 XR Eicma 2019
Tourer
Tourer
Supersportler
Tourer