Wilbär Bike-Witch ausprobiert

Aufbockhilfe für das Motorrad

Die Aufbockhilfe Wilbär Bike-Witch kann beim Ketteschmieren oder bei einer Panne weiterhelfen. Beim ersten Test hat sich das Produkt von Kukko gut angestellt.

Wenn Kukko, Weltmarktführer im Bereich Abziehwerkzeuge – von Handwerk bis Industrie, von heimischer Werkstatt bis Schiffsbau und Windkraftanlagen – nun unter dem Namen Wilbär auch Motorradzubehör anbietet, so dürften dahinter wohl kaum nur finanzielle Interessen stecken. Vielmehr wird es die eigene Begeisterung für das Thema Zweirad sein.

Eine Art Wagenheber für das Motorrad

Entsprechend ist die Aufbockhilfe mit dem etwas eigenartigen Namen Bike-Witch auch nicht irgendein möglichst günstig produziertes Produkt, sondern kann sich beim Ketteschmieren oder bei einer Panne als durchdachtes Helferlein bewähren. Die Bike-Witch ist eine Art Wagenheber, der das Motorrad zusammen mit Vorderrad und Seitenständer auf drei Punkten sicher aufbockt und damit das Hinterrad in die Luft hebt.

Dank Gummifuß, sauberer Verarbeitung und eloxierten Aluminiumteilen geschieht dies nicht nur vertrauenswürdig, sondern auch noch optisch ansprechend. Eine Anleitung zur genauen Vorgehensweise liegt ebenso bei wie ein Klettband zum Feststellen der Vorderradbremse, eine kleine Dose S100-Kettenspray sowie ein Etui, in welchem alles zusammen sicher verstaut werden kann. Für alle Motorradbesitzer ohne Haupt- oder Montageständer eine echte Hilfe. Die Aufbockhilfe Wilbär Bike-Witch ist für 59,99 Euro zu haben.

Positiv aufgefallen: Funktion, Verarbeitung, Preis/Leistung

Negativ aufgefallen: Mit manchen Motorrädern nicht kompatibel

Maße: 26 bis 38 cm

Preis: 59,99 Euro

MOTORRAD-Bewertung: 5 Sterne von möglichen 5

Bestellmöglichkeit: Weiter zu Amazon

Artikel teilen

Anzeige