MPS Fotostudio

Dunlop Roadsmart III im Test

Vergleichstest Tourenreifen (MOTORRAD 12/2017)

Platz 5: Mit seiner Handlichkeit und dem präzisen Einlenkverhalten zeigt der Roadsmart III einen deutlichen Fortschritt im Vergleich zur Vorgängergeneration. Leichte Qualitätsprobleme kos­ten allerdings den Anschluss an die Spitze.

Der Dunlop Roadsmart III wird in Frankreich hergestellt. Der Vorderreifen wiegt 4,6 kg, der Hintere 7,2 kg.

Anbieter: Goodyear Dunlop Tires Germany, Tel. 06181/6801, www.dunlop.de

Der Dunlop Roadsmart III auf der Landstraße und im Alltag

135 Punkte, Platz 3

Gegenüber dem Vorgänger Roadsmart II  hat ­die Nr. 3 deutlich an Ansprechverhalten  hinzugewonnen. Auch die Lenkkräfte sind  nun spürbar geringer geworden. Der Touren- Dunlop lässt sich handlich und neutral durchs Kurvendickicht steuern, dabei punktet der  Vorderreifen mit guter Rückmeldung. Qualitätsbedingt gab es allerdings einen minimalen Punktabzug im Kapitel Lenkpräzision, die durch Vibrationen, ausgelöst von einem Hinterreifen mit nicht einwandfreiem Rundlauf, gestört  wurde. Beim Gegencheck mit einem zweiten Reifensatz traten diese Probleme dann aber nicht mehr auf.

Der Dunlop Roadsmart III im Nasstest

86 Punkte, Platz 5

Der Roadsmart III baut sein Grip-Potenzial auf nassen Strecken erst mit etwas Nachdruck auf, zunächst bleibt das Feedback gegenüber der starken Konkurrenz zu verhalten. Auf der Bremse verschenkt man mit dem längsten Anhalteweg im Test deutlich Meter.

Wertung

MOTORRAD-Wertung: 221 Punkte

Platz 5

Zur Startseite
Zubehör Reifen Lebensversicherung Reifen Alle Reifentests 2019

Continental oder Michelin? Bridgestone oder Pirelli? Sportreifen oder...

Dunlop
Artikel 0
Tests 0
Modelle 0
Alles über Dunlop
Mehr zum Thema Touring Reifen
Trotz vorgezeigter Unbedenklichkeitsbescheinigung kann die HU-Plakette verweigert werden.
Recht & Verkehr
Reifen
Reifen
Reifen