Motorradmesse in Mailand
EICMA 2022
Präsentiert von

SWM Custom V 1200 Stormbreaker: Wie Harley Sportster

Shineray-SWM Custom V 1200 Stormbreaker für 2023 Sportster-Comeback aus China

Als SWM Custom V 1200 Stormbreaker soll ein Klon der klassischen Harley-Davidson Sportster im Sommer 2023 nach Europa kommen. Hinter SWM aus Italien steht Shineray aus China. Bei Harley-Davidson in den USA wurde am 18. November 2022 die letzte klassische Sportster mit luftgekühltem V-Twin gefertigt.

Shineray SWM Custom V 1200 (EICMA 2022) SWM
Shineray SWM Custom V 1200 (EICMA 2022)
Shineray SWM Custom V 1200 Stormbreaker (EICMA 2022)
Shineray SWM Custom V 1200 Stormbreaker (EICMA 2022)
Shineray SWM Custom V 1200 Stormbreaker (EICMA 2022) 15 Bilder

Die China-Sportster sieht aus wie eine Überraschung, doch das ist sie eigentlich nicht. Sie kam mit Ansage: Im Januar 2018 kündigte der chinesische Kraftfahrzeughersteller Shineray diverse neue V-Twins für Motorräder an. Im Vordergrund stand dabei zunächst ein wassergekühlter, leistungsstarker 1200er nach Vorbild des Bialbero Corsa Corta von Moto Morini. Doch im Juni 2022 präsentierte Shineray einen ganz anderen 1200er-V-Twin, einen luftgekühlten, anscheinend identisch mit dem Evolution-Twin der Harley-Davidson Sportster-Modelle. Im November 2022, auf der EICMA in Mailand, wurde dann das komplette Motorrad präsentiert, am Messestand des italienischen Shineray-Ablegers SWM: ein Sportster-Klon namens SWM Custom V 1200 Stormbreaker.

SWM Custom V 1200 Stormbreaker mit 81,6 PS

Zur "neuen" Custom V 1200 Stormbreaker gab's von SWM auch gleich die wesentlichen technischen Eckdaten: 60 kW soll der nach wie vor klassisch aufgebaute, luftgekühlte V-Twin mit nur zwei Ventilen pro Zylinder und Stoßstangen-Ventiltrieb leisten. Dem Vernehmen nach Euro-5-konform. Zuvor war von 60 PS die Rede gewesen, doch 60 kW entsprechen 81,6 PS. Ein Irrtum oder nur ein Tippfehler? Wohl nicht, denn SWM sagt für die Custom V 1200 "mindestens 200 km/h Topspeed" an. Und dafür würden 60 PS nicht ausreichen. Mit dem Fünfganggetriebe bleibt Shineray beziehungsweise SWM bei der Originalvorlage. Ebenso beim Endantrieb per leise und sauber laufendem Zahnriemen.

Technologie & Zukunft

Heavy Metal wie das Original

Nicht nur der Antrieb und das gesamte Erscheinungsbild folgen dem Original aus den USA, auch das von SWM genannte Gewicht passt dazu: 250 Kilogramm. Immerhin 14 Liter Sprit sollen in den Tank passen, bei Harley-Davidson ist der Tank kleiner, je nach Modell sogar deutlich kleiner. Seit 2021 (Euro 5) gibt es keine Harley-Davidson Sportster mit luftgekühltem Motor mehr als Neufahrzeug in Europa. Im Harley-Davidson-Werk in York, Pennsylvania, wurde am 18. November 2022 die letzte klassische Original-Sportster mit luftgekühltem Motor gefertigt. Seit 1957 gibt es die – für Harley-Davidson-Verhältnisse relativ sportlichen – Sportster-Modelle von Harley-Davidson. Neuerdings als Sportster S mit neuem, wassergekühltem Motor.

Chopper/Cruiser

Stormbreaker im Sportster-Look

Vom Stahlrohrrahmen mit zwei Federbeinen und Telegabel bis hin zu den Rädern und Bremsen wird für die SWM Custom V 1200 Stormbreaker das Original-Design von Harley-Davidson übernommen. Beispielsweise mit überfrästen Stellen an den schwarzen Aluminiumguss-Rädern oder auch bei den Formen der Bremsscheiben und Bremszangen. ABS ist für die Neuzulassung in Europa Voraussetzung und anscheinend vorhanden, Sensorkränze sind in den Bremsscheiben zu sehen. Die Räder haben Bobber-Formate: 130/90 B 16 vorn und 150/80 B 16 hinten. Abweichungen beim Design betreffen eigentlich nur den Tank und den LED-Scheinwerfer, der in dieser Form auch an ein moderneres Naked Bike passen würde.

Der luftgekühlte V 1202-Twin im Detail

Auch wenn man den von Shineray in China gefertigten V-Twin ganz genau anschaut, findet man keine wesentlichen Unterschiede zum originalen Harley-Twin. Jedenfalls von außen betrachtet. Dass auch innen nahezu alles "beim Alten" ist, also dass auch der Kurbeltrieb unter den im 45-Grad-Winkel gespreizten Langhub-Zylindern Harley-typisch ausgeführt ist, daran gibt es kaum Zweifel. Erst recht nicht mehr, wenn man den Motorsound im Video hört.

Vertraute Evolution-Sportster-Werte

Glauben wir den Aussagen von Shineray, dann hat der "komplett eigenständig entwickelte" Motor zwar exakt den gleichen Hubraum wie der Evolution-Twin von Harley-Davidson, also 1.202 Kubik, aber angeblich eine verbesserte Kühlung, eine verstärkte Kurbelwelle sowie ebenfalls verstärkte Kolben. Die Frage ist nur: Im Vergleich zu welchem Motor? Der alte originale Sporty-Twin leistete immerhin 67 PS sowie 99 Nm, Euro-4-konform. Die inzwischen von SWM angesagten 81,6 PS müssen also erst einmal bewiesen werden – zumal mit der Euro-5-Abstimmung, die den luftgekühlten Motoren bekanntlich schwer zu schaffen macht. Umso mehr den V-Twins mit einem im Fahrtwindschatten liegenden Zylinder. Ein weiteres Indiz für eine Kopie des H.-D.-Motors ist jedenfalls: Shineray verbaut vier untenliegende Nockenwellen, die über vier Stoßstangen je ein Ventil pro Kanal bedienen, also zwei Ventile pro Zylinder – wie beim US-amerikanischen Vorbild.

Keeway V-Cruise 125 und V302 C, Benda Fox 125 und 300, QJMotor NTX 300
Chopper/Cruiser

Shineray und SWM mit Strategie

Shineray will den Sportster-Klon mitsamt dem Evolution-Klon in Italien bei SWM entworfen haben. Die in den 1970er-Jahren in Italien gegründete Motorradmarke (Speedy Working Motors) hat ihre Wurzeln im Enduro-Bereich und gehört bereits seit 2014 zum chinesischen Konzern Shineray. So richtig plausibel erscheint das alles nicht, weder technisch noch rechtlich. Denn SWM ist in Europa an bestehende Urheberrechte gebunden, was in China offensichtlich und bekanntlich niemanden interessiert. Und technisch dürfte die Konzernmutter deutlich größere Ressourcen für derlei Entwicklungen haben als der kleine Ableger in Biandronno in der Region Varese. Man darf gespannt sein, wie es dort weitergeht. Nicht nur, aber ganz besonders mit der SWM Custom V 1200 Stormbreaker, deren Markteinführung in Italien – und somit in Europa – für Sommer 2023 geplant ist. Den Preis hat SWM noch nicht genannt, aber einen "günstigen Einsteigerpreis" angekündigt. Übrigens liefert Shineray auch die Technik für die in Frankreich stationierte Motorradmarke Mash, zu deren Retro-Portfolio ein Modell mit diesem 1200er-Motor ebenfalls passen könnte.

Umfrage

91541 Mal abgestimmt
Müssen sich die etablierten Hersteller vor den Chinesen fürchten?
Ja, die Hersteller aus China haben vollen Rückenwind und Geld spielt da keine Rolle.
Niemals, Leidenschaft, Geschichte und Qualität lernt China nicht über Nacht.

Fazit

Shineray aus China zeigte im Juni 2022 einen luftgekühlten V-Twin, der weitgehend identisch zu sein scheint mit dem Evolution-Motor der Harley-Davidson Sportster, die in dieser Form seit 2021 nicht mehr in Europa angeboten wird. Auf der EICMA im November 2022 präsentierte die chinesisch-italienische Marke SWM das komplette Motorrad: die SWM Custom V 1200 Stormbreaker. Im Sommer 2023 soll der Sportster-Klon in Europa in den Handel kommen, zuerst in Italien. Den Preis hat SWM noch nicht genannt. Jedenfalls wurde am 18. November 2022 im Harley-Davidson-Werk in York, Pennsylvania, die letzte klassische Original-Sportster mit luftgekühltem Motor gefertigt. Die Shineray-SWM Stormbreaker könnte sie bald ersetzen.

Zur Startseite
Harley-Davidson Sportster 1200
Artikel 0 Tests 0 Videos 0 Markt 0
Alles über Harley-Davidson Sportster 1200
Mehr zum Thema EICMA
Kove 400 RR
Supersportler
Italjet Dragster #e01 Electric (EICMA 2022)
Elektro
Italjet Dragster 500 GP (Concept EICMA 2022)
Roller
Vent Moto X-Rude 125 (EICMA 2022)
Modern Classic
Mehr anzeigen