Suzuki

Suzuki RM-Z250

Für 2019 komplett überarbeitet

Suzuki hat den 250er Crosser RM-Z250 für das Modelljahr 2019 komplett überarbeitet. Die neue RM-Z250 nähert sich optisch der größeren Schwester RM-Z450 an.

Nach der Vorstellung der komplett überarbeiteten Suzuki RM-Z450 im Jahr 2018, zieht nun auch die kleine Schwester Suzuki RM-Z250 nach und präsentiert sich mit komplett neuem Look und zahlreichen Verbesserungen. Besonderes Augenmerk wurde bei der Weiterentwicklung der Motocross-Maschine auf eine gute Balance zwischen Motorleistung und Fahrwerksabstimmung gelegt. Erklärtes Ziel ist ein noch besseres Handling und eine erhöhte Performance.

Neuer Rahmen und neue Gabel

Suzuki
Die RM-Z250 wurde im Fahrwerksbereich komplett überarbeitet.

Zu den Modifikationen am 250 cm³ Viertaktmotor gehören eine optimierte Gasannahme sowie eine gesteigerte Leistung. Weiterentwickelt wurde die Traktionskontrolle, überarbeitet der Schalldämpfer zudem wurde die Getriebeabstufung optimiert
Abgerundet wird die Motorüberarbeitung mit einem Update des S-HAC-Programms, das den Fahrer bei Starts auf verschiedenen Untergründen unterstützt.

Substanziell nachgelegt haben die Japaner auch im Fahrwerksbereich. Die RM-Z250 erhielt einen komplett neuen Rahmen, eine neeue Hinterradschwinge sowie eine neue Upside-Down-Gabel mit Schraubenfeder. Die Hinterradfederung wurde neu abgestimmt. Ergänzend kommt ein neuer Renthal Fatbar-Aluminium-Lenker zum Einsatz. Für mehr Bremspower kommen am Vorderrad eine größere Bremsscheibe und Bremsbeläge zum Einsatz.

Neue Kunststoffteile rücken die kleine RM-Z250 optisch noch näher an die RM-Z450 heran.

Zur Startseite
Motorräder Enduro Triumph Tiger 1200 Erlkönig Triumph Tiger 1200 Erlkönig Vollkommene Neuentwicklung

MOTORRAD fuhr die neueste Version der Triumph Tiger 1200 vor die Linse....

Suzuki Motorrad RM-Z 250
Artikel 0
Tests 0
Modelljahre 0
Marktangebote 0
Alles über Suzuki Motorrad RM-Z 250
Mehr zum Thema Motocross
KTM SX-E5.
Elektro
KTM SX-E 5 Neue Elektro-Klasse beim US-Supercross der AMA
Motorsport
Rolf Dieffenbach am 23.06.2019 beim "Tag der Legenden" in Reil.
Motorsport
Motocross Roland Diepold (3), Arno Drechsel (62), Rolf Dieffenbach (1), Klaus-Bernd Kreutz (64)
Motorsport