Yamaha YZ 125 LC 2022 Yamaha Europe
Yamaha PW 50 2022
Yamaha PW 50 2022
Yamaha TTR 110 2022
Yamaha TTR 110 2022 26 Bilder

Yamaha 2022: Crosser von 50 bis 450 Kubik

Yamahas neue Crossmaschinen für 2022 13 Modelle von 50 bis 450 Kubik für die Crosstrecke

Für die neue Saison hat Yamaha sein Line-Up der Crossmaschinen auf Hochglanz poliert. Von 50 bis 450 Kubik bleiben keine Wünsche offen, selbst ein neuer Zweitakter ist am Start.

Wer alle 13 Crossmodelle von Yamaha für 2022 nebeneinander stellt wird wohl eine kurze Reizüberflutung spüren. Das liegt nicht nur an der meist Lackierung in Yamaha-Blau, sondern auch an den vielen Hubraumklassen, die sich optisch ab 110 Kubik fast nicht mehr unterscheiden lassen.

Neuer 125er-Zweitakter

Größter Wurf von Yamaha für die 2022er-Crosser dürfte die nahezu komplett neu konstruierte YZ 125 sein. Der Zweitakter ist bis auf das Gehäuse neu entwickelt und für mehr Leistung bei mittleren und hohen Drehzahlen ausgelegt. Die Maßnahmen dafür waren ein neuer Zylinderkopf mit neugestaltetem Brennraum, ein neuen Kolben, sowie ein neuer Zylinder mit geänderten Öffnungen. Passend dazu wurde das Yamaha Power Valve System angepasst. Für mehr Laufruhe und höhere Drehzahlen sind Kurbelwelle und Pleuel zwar schwerer geworden, dafür frisch feingewuchtet. Kombiniert mit einem neuen Aufpuffsystem, Getriebe, Fahrwerk, Bremsen und gründlich überarbeiteter Ergonomie möchte Yamaha die wettbewerbsfähigste YZ 125 aller Zeiten auf die Stollen gestellt haben. Das Gewicht der YZ 125 2022 wird mit 95 Kilogramm angegeben.

250er mit neuer Ergonomie

Die zweitaktende YZ 250 wurde von Yamaha vor allem in Sachen Ergonomie und Fahrbarkeit überarbeitet. Dazu wurden Tank und Sitzbank schmaler gestaltet, auch ist die Sitzbank etwas flacher. Kombiniert mit einem neuen Lenker und kürzen Handhebeln soll das Fahren einfacher werden. Passend dazu sind die Federelemente von Kayaba neu abgestimmt worden und neuen Bremsen beißen bei weniger Gewicht stärker zu.

KTM Crosser 2022
Enduro

F-Modelle mit leichten Retuschen

Den beiden High-Tech-Bikes YZ 450 F und 250 F lässt Yamaha ebenfalls eine Überarbeitung der Fahrwerksabstimmung angedeihen, weiterhin wurde die Felge hinten breiter und trägt nun einen 120/80 Reifen auf dem 19-Zoll-Rad. Die Motorcharakteristik beider Modelle kann weiterhin mittels der App Yamaha Power Tune am Handy geändert werden.

Von 50 bis 450 Kubik

Neben den Modellen mit 125 bis 450 Kubik hat Yamaha fünf weitere Hubraumklassen besetzt. Angefangen bei der PW 50 mir Kardan und optionalen Stützrädern und der TT-R50 können die ersten Fahrversuche Offroad begangen werden. Die Motoren mit 65 bis 110 Kubik decken mit der YZ 65, YZ 85, TT-R 110 drei weitere Modelle ab.

Fazit

Über 380.000 PW 50 hat Yamaha in den letzten 40 Jahren ans Kind bringen können. Beachtlich. Und dass der Zweitakter im Motocross weiterhin eine Daseinsberechtigung hat, unterstreicht Yamaha mit dem nahezu komplett neuen Motor der YZ 125.

Insgesamt 13 Modelle zieren in Yamaha Blau 2022 die Cross-Strecken dieser Welt und mit sieben unterschiedlichen Hubräumen, ist fast jede Wettbewerbsklasse besetzt.

Motorräder Enduro Brixton Crossfire 500 XC Brixton Crossfire 500 XC für 2022 Offroadiges A2-Bike

Mit Stollenreifen, 19-Zoll-Vorderrad und hochgesetztem Schutzblech.

Yamaha YZ 450 F
Artikel 0 Videos 0 Markt 0
Alles über Yamaha YZ 450 F
Mehr zum Thema Motocross
MXM Elektrocrosser
Elektro
BYB Telemetrie Crosser System
Technologie & Zukunft
Maxxis MaxxCross MX-ST
Reifen
KTM Crosser Modelljahr 2021
Enduro
Mehr anzeigen