Suzuki GIXXER SF 250 Suzuki

Suzuki auf der Tokyo Motor Show 2019

250er im Doppelpack

Der japanische Motorradhersteller Suzuki zeigt auf der Tokyo Motor Show die beiden 250er-Modelle Gixxer SF 250 und Gixxer 250. Beide kommen nicht nach Europa.

Auf asiatischen Märkten sind die beiden 250er alte Bekannte. Für das Modelljahr 2020 werden beide Modelle aber mit einem aufgefrischten Motor ausgerüstet.

Suzuki GIXXER 250
Suzuki

Gixxer 250 und Gixxer SF 250 teilen sich die komplette Technik, den Rahmen sowie Tank und Heckverkleidung. Die Gixxer 250 kommt als Naked Bike mit ovalem Scheinwerfer vor der Gabel und höherem Lenker daher, die Gixxer SF 250 trägt eine Vollverkleidung. Beim Leergewicht stehen so 156 und 161 Kilogramm gegenüber. Zum neuen Modelljahr gibt es für beide neue LED-Scheinwerfer und Rückleuchten, ein neues Digitaldisplay im Cockpit sowie einen neuen Auspuffendtopf. Die SF 250 wird zudem in einer MotoGP-Edition angeboten, die optisch den Rennmaschinen nacheifert.

Suzuki GIXXER SF 250
Suzuki

Einigkeit herrscht beim 249 cm³ großen Einzylinder, der auf Ölkühlung setzt. Ausgerüstet mit einer obenliegenden Nockenwelle und Benzineinspritzung leistet der Single 26,5 PS bei 9.000 Touren und stellt 22,6 Nm Drehmoment bei 7.500/min bereit. Geschaltet wird per Sechsgang-Getriebe.

Motorräder Naked Bike Yamaha MT-03. Fahrbericht Yamaha MT-03 Vernünftig, lebenslustig, erwachsen

Wir konnten die überarbeitete Yamaha MT-03 bereits fahren.

Suzuki Motorrad
Artikel 0
Tests 0
Modelle 0
Marktangebote 0
Alles über Suzuki Motorrad