Foto: jkuenstle.de
30 Bilder

Royal Enfield baut künftig auch E-Motorräder

CEO bestätigt Elektro-Pläne erneut

Rudratej Singh, seines Zeichens Präsident von Royal Enfield, bestätigte bereits 2018, dass die zuletzt in Europa wieder erstarkte Motorradmarke in Zukunft auch Elektromotorräder bauen wird. Jetzt legt Royal Enfield-CEO Vinod Dasari nach.

Bereits auf der EICMA 2017 kamen erste Gerüchte auf, wonach sich Royal Enfield in Zukunft mit dem Thema Elektromotorräder befassen könnte. Das heißt allerdings keinesfalls, dass sich der in Europa langsam aber sicher immer bedeutsamere Hersteller aus dem bisherigen Kerngeschäft zurückziehen wird. Allein die Etablierung neuer Modelle wie der Himalayan auf dem europäischen Markt oder die Vorstellung der beiden ebenfalls für Europa eingeplanten Interceptor INT 650 und Continental GT 650 verdeutlichten das.

Royal Enfield-Elektromotorrad kommt sicher

Trotzdem möchte der traditionsreiche Hersteller – der seine Wurzeln in England hat, inzwischen aber in Indien produziert – die Gelegenheit nicht verpassen und auch auf dem Markt der Elektromotorräder ein Wörtchen mitreden. Im Interview mit einer indischen Automobil-Website bestätigte Firmenpräsident Rudratej Singh im März 2018, dass Royal Enfield momentan ein Projekt vorantreibe, das sich mit einem Elektro-Modell beschäftigt. Dies sei nur eines von vielen Projekten, mit der sich der Hersteller momentan auseinandersetze. Vielmehr verriet Singh allerdings nicht über die Pläne.

Im August 2020 legt nun Royal Enfield-CEO Vinod Dasari im Gespräch mit der Finanzpublikation moneycontrol.com nach. Man habe mit einem eigens ins Leben gerufenen Entwicklungsteam bereits verschiedene, rein elektrisch angetriebene Prototypen auf die Räder gestellt. Derzeit werde evaluiert in welchem Segment man mit elektrisch angetriebenen Modellen antreten möchte. Dabei stelle sich allerdings nicht die Frage ob man ein E-Motorrad möchte, sondern nur wann und wo man damit antreten werde.

Hersteller
Die Royal Enfield Himalayan wurde in Europa erstmals auf der INTERMOT 2016 in Köln vorgestellt.

Es wird spannend zu beobachten sein, welchen Weg Royal Enfield in Sachen Elektromotorrad einschlagen wird. In den vergangenen Jahren machte der Hersteller mit schön gezeichneten und zugleich funktionalen Bikes auf sich aufmerksam, die für einen vergleichsweise geringen Preis zu haben sind. Mit der Royal Enfield Himalayan fand beispielsweise 2018 eine Reiseenduro ihren Weg nach Europa, die in der Öffentlichkeit sehr positiv aufgenommen wurde. Auch die auf der EICMA 2017 präsentierten neuen Modelle Contintental und Interceptor haben nicht nur bei Besuchern der Messe für großes Interesse gesorgt. Wer sich selbst von den beiden Neulingen überzeugen möchte, dem sei übrigens die oben angehängte Bildergalerie ans Herz gelegt.

Fazit

Indien setzt mit seiner Verkehrspolitik stark auf Elektrifizierung. Royal Enfield als großer indischer Motorradhersteller kann sich dem nicht entziehen. Elektromotorräder kommen – es ist nur noch nicht klar in welchem Segment und für welche Märkte.

Royal Enfield
Artikel 0 Tests 0 Modelle 0 Videos 0 Marktangebote 0
Alles über Royal Enfield
Mehr zum Thema Elektromotorrad
EMos WYLD
Elektro
Zero MX 2012
Verkehr & Wirtschaft
Electric Night Ride Paris 2019
Events
09/2020, Novus E-Bike
Elektro