Lambretta

Lambretta V 125 Special

Lambretta V 125 Special auf der INTERMOT Pirelli-Version und BiColor-Variante

2017 wurde die Traditions-Rollermarke Lambretta wiederbelebt. 2018 folgen auf der INTERMOT in Köln die Neuauflage der Pirelli Edition sowie die neue BiColor-Variante.

Bereits in den 1950er-Jahren waren Lambretta-Roller ab Werk auf Pirelli-Pneus unterwegs. 2018 beleben beide Unternehmen ihre Zusammenarbeit mit einem exklusiven Sondermodell, der weltweit auf nur 999 Stück limitierten Lambretta V 125 Special Pirelli Edition.

Pirelli-Version ab 3.499 Euro

Kennzeichen dieses Sondermodells sind die roten Pirelli-Akzente, die Kontrapunkte zur diskreten mattgrau-schwarzen Lackierung setzen. Die Pirelli Edition ist wie die Lambretta-Roller der 1950er- und 1960er-Jahre ausschließlich als „Fix Fender“-Version mit feststehendem Frontkotflügeln erhältlich.

Typisch für Lambretta ist auch die Stahlkarosserie mit Rohrrahmen. Modern hingegen ist die Technik mit Einspritzmotor, LCD-Display, LED-Technik und USB-Ladebuchse. Ein geräumiges Helmfach und ein integriertes Handschuhfach sorgen für ausreichend
Stauraum. Die Lambretta V 125 Special Pirelli Edition ist ab sofort zu Preisen ab 3.499 Euro zu haben.

Lambretta
Lambretta V-Special in der BiColor-Variante.

Als weitere Neuheit präsentiert Lambretta auf der INTERMOT die Lambretta V-Special BiColor. Der im Stil der späten 1950er- und frühen 1960er-Jahre zweifarbig lackierte Motorroller wird in den Kombinationen Weiß/Blau und Weiß/Rot erhältlich sein und natürlich auch über den klassischen „Fix Fender“ verfügen. Preise für die BiColor-Version wurden noch nicht genannt.

Motorräder Roller Honda SH 350i Modelljahr 2022 Honda SH 350i (2022) Neue Farben für die neue Saison

Mit einer aufgefrischten Farbpalette geht der 350er Roller ins neue Jahr.

Lambretta
Artikel 0 Markt 0
Alles über Lambretta
Mehr zum Thema INTERMOT
Elektro
Intermot
Verkehr & Wirtschaft
Supersportler
Suzuki Katana.
Naked Bike
Mehr anzeigen