Ricky Brabec Monster Energy

Honda gewinnt die Rallye Dakar

Ricky Brabec siegt in Saudi Arabien

Nach einer jahrelangen KTM-Dominanz holte sich Honda acht Jahre nach dem Dakar-Comeback der japanischen Marke bei der 2020er Ausgabe der Rallye Dakar den Sieg.

Den Gesamtsieg für die Japaner konnte der US-Amerikaner Ricky Brabec einfahren. Der 28-jährige Kalifornier holte nach über 30 Jahren auf einer CRF450 Rally erstmals wieder den Sieg für die Honda-Mannschaft. Der letzte Honda-Gesamtsieg ist datiert auf das Jahr 1989. Mit Brabec, der auf der Dakar zwei Etappensiege einfahren konnte, dominiert zudem erstmals ein amerikanischer Motorrad-Pilot. Für Brabec war es die fünfte Dakar-Teilnahme.

16 Minuten Vorsprung

Ricky Brabec Dakar 2020
Monster Energy

Brabec beendete die Dakar in 40 Stunden, zwei Minuten und 36 Sekunden. Damit sicherte er sich den Sieg mit einem Vorsprung von 16 Minuten und 26 Sekunden vor Husqvarna-Pilot Pablo Quintanilla, der Zweiter wurde. Erst auf dem dritten Gesamtrang findet sich die erste KTM mit Pilot Toby Price und knapp 24 Minuten Rückstand. Seit 2001 gewann KTM die Rallye Dakar ohne Unterbrechung – bis jetzt. Vierter wurde der zweite Honda-Pilot Jose Ignacio Cornejo.

Ergebnis Dakar 2020

Platz Fahrer Marke Zeit/Rückstand
1. Ricky Brabec Honda 40:02:36
2. Pablo Quintanilla Husqvarna +00:16:26
3. Toby Price KTM +00:24:06
4. Jose Ignacio Cornejo Honda +00:31:43
5. Matthias Walkner KTM +00:35:00
6. Luciano Benavides KTM +00:37:34
7. Joan Barreda Honda +00:50:57
8. Franco Caimi Yamaha +01:42:35
9. Skyler Howes Husqvarna +02:04:01
10. Andrew Short Husqvarna +02:10:40

Der Sieg von Brabec repräsentiert den sechsten Gesamterfolg von Honda bei der Dakar. Die fünf früheren Siege liegen alle bereits lange zurück und wurden alle in Afrika eingefahren. Ciryl Neveu siegte in den Jahren 1982, 1986 und 1987). Edi Orioli holte 1988 den Sieg für Honda. Gilles Lalay fuhr 1989 den letzten Dakar-Sieg für die Japaner ein. Nach 23 Jahren Abstinenz kehrte Honda erst 2013 werkseitig wieder zur Dakar zurück. In den zurückliegenden acht Jahren schaffte Honda mit Paulo Gonçalves (2015) und Kevin Benavides (2018) aber nur zwei Podiumsplatzierungen.

Sport & Szene Motorsport Peter Mayer Ricky Brabec Dakar-Sieger Ricky Brabec im Interview Die Dakar in Saudi-Arabien war fairer als die in Südamerika

Ricky Brabec holte den ersehnten Dakar-Triumph für Honda – und obendrein...

Mehr zum Thema Dakar
Matthias Walkner - KTM - Motorrad - Rallye Dakar 2018 - Motorsport
Motorsport
Motorsport
Motorsport
Tourer