Hubert Auriol BMW

Hubert Auriol gestorben

Hubert Auriol gestorben Der „Afrikaner“ gewann die Dakar 3 Mal

Der ehemalige Rallye-Dakar-Sieger Hubert Auriol im Alter von 68 Jahren verstorben. Der in Äthiopien geborene Franzose erlag einem Herz-Kreislauf-Kollaps.

Wie die französische Nachrichtenagentur AFP meldet, starb Auriol am Sonntag, dem 10. Januar nach einem Herz-Kreislauf-Kollaps. Er habe wohl schon länger an gesundheitlichen Problemen gelitten. Auriol wurde 1952 in Äthiopien geboren und trug daher den Spitznamen "der Afrikaner".

Siege auf dem Motorrad und im Auto

Hubert Auriol
BMW

Seine größten Erfolge feierte Auriol 1981 und 1983 als er die Rallye Dakar auf dem Motorrad gewann. 1984 wurde der BMW-Pilot hinter Gaston Rahier Zweiter. 1992 konnte er die Langstreckenrallye auch in der Auto-Klasse in einem Mitsubishi Pajero gewinnen. Auriol war damit der erste Dakar-Teilnehmer, der Siege mit dem Motorrad und dem Auto erringen konnte.

Von 1995 bis 2004 fungierte er bei der Dakar-Dachorganisation ASO als Rallyeleiter der Dakar. Für seine Verdienste wurde Auriol mit dem nationalen Verdienstorden Frankreichs ausgezeichnet und zum Mitglied der Ehrenlegion ernannt.

Mehr zum Thema Dakar
Dakar Strecke 2022
Motorsport
Kevin Benavides Dakar 2021
Motorsport
Airbagweste Dakar Helite Off Road
Technologie & Zukunft
Dakar Sieger Ricky Brabec Honda
Motorsport
Mehr anzeigen