Danilo Petrucci. 2snap.

Danilo Petrucci fährt auf KTM die Dakar

Danilo Petruccis Karriere nach der MotoGP Dakar für KTM, MotoAmerica für Ducati

MotoGP-Pilot Petrucci wechselte von der RC16 auf die KTM 450 Rally und startete bei der Dakar 2022. Und in der Rennserie MotoAmerica tritt er für das Warhorse HSBK Racing Ducati New York-Team an.

In der MotoGP hat KTM den Italiener Danilo Petrucci für die Saison 2022 aussortiert. Er und Teamkollege Iker Lecuona verlieren ihre Plätze an die Moto2-Aufsteiger Remy Gardner und Raul Fernandez. KTM schickte seinen MotoGP-Piloten stattdessen in die Wüste – und zwar sprichwörtlich: Petrucci nahm als Rookie die Dakar 2022 in Saudi-Arabien unter die Stollenräder seiner KTM 450 Rally und trat in den Farben des Tech3-Teams an. Ohne technische Probleme hätte er die Rallye wohl unter den Top 15 oder sogar unter den Top 10 abschließen können. In der Gesamtwertung erscheint er aber offiziell erst gar nicht, da er die 2. Etappe aufgrund eines Defekts an seiner KTM nicht abschließen konnte.

Danilo Petrucci KTM Dakar
KTM

"Für mich ist es wirklich ein Traum, die Dakar zu fahren. Es ist ein Rennen, das ich schon immer mal fahren wollte, seit ich als Kind im Fernsehen die Aufnahmen der Dakar aus den 1980er und 1990er Jahre gesehen hatte. Jetzt wird dieser Traum dank KTM wahr. Zuerst möchte ich mich bei KTM bedanken für diese großartige Gelegenheit; Ich denke, ich werde der einzige Fahrer sein, der in etwas mehr als einem Monat an Wettkämpfen teilgenommen hat in der MotoGP und dann bei der Rallye Dakar – deshalb gehe ich mit großem Stolz dorthin. Mein Hauptziel ist das Rennen zu beenden und es zu genießen", erklärte Petrucci seine Aufgabe vor der Dakar.

Umzug in die USA und Start bei MotoAmerica

Als weitere neue Herausforderung wartet auf Petrucci 2022 die Rennserie MotoAmerica, die mit der hierzulande bekannten IDM vergleichbar ist. Dort tritt er für das Warhorse HSBK Racing Ducati New York Team an. Von 2015 bis 2020 fuhr er fuhr Ducati in der MotoGP und siegte beim Großen Preisen von Italien 2019 und 2020 in Frankreich. An diese Erfolge soll der 31-jährige Italiener auf der Ducati Panigale V4 SBK-Maschine anknüpfen, die von Ducati Corse in Italien nach Werksspezifikationen gebaut wurde.

Um in der Nähe der Teambasis in Pennsylvania zu sein, wird Petrucci nach Amerika umziehen. "Ich bin so glücklich, dass ich wieder mit Ducati Rennen fahren werde und ich möchte mich ganz besonders bei allen Ducati-Mitarbeitern bedanken, die dieses Projekt möglich gemacht haben", sagte Petrucci. "Ich habe letztes Jahr auf dem Circuit of The Americas mit Eraldo Ferracci (Berater, Warhorse HSBK Racing Ducati New York) und dem gesamten Management, angefangen bei Claudio Domenicali, Gigi Dall'Igna, Paolo Ciabatti und Davide Tardozzi, über dieses Projekt gesprochen und sie waren wirklich glücklich, mich wieder an Bord zu haben. Ich möchte weiterhin Spaß haben und mein Motorrad fahren, deshalb habe ich mich für dieses Projekt entschieden, um eine neue Erfahrung zu machen. Ich werde in Amerika leben, das ist etwas Neues und Aufregendes für mich, deshalb bin ich sehr neugierig und freue mich darauf, anzufangen."

Ducati
Artikel 0 Tests 0 Modelle 0 Videos 0 Markt 0
Alles über Ducati
Mehr zum Thema Dakar
Adrien van Beveren Yamaha Dakar 2022
Motorsport
Sam Sunderland Gasgas Dakar 2022
Motorsport
Sherco 450 SEF Rally
Enduro
Kevin Benavides Dakar 2021
Motorsport
Mehr anzeigen