Dakar Sieger Ricky Brabec Honda Honda

Dakar 2021: Neue Strecke, neue Regeln

Dakar 2021 Streckenverlauf präsentiert Neue Strecke, neue Regeln

Trotz Corona-Pandemie nimmt die Dakar 2021 langsam Fahrt auf. Die Veranstalter haben jetzt den offiziellen Streckenverlauf präsentiert und gleich noch das Regelwerk in einigen Punkten verändert.

Auch wenn weltweit zahlreiche Rallye-Enthusiasten ihre Teilnahme an der Dakar 2021 wegen der Corona-Pandemie absagen mussten, werden am 3. Januar 2021 in Jeddah mehr als 300 Fahrzeuge mit Teams aus 49 Ländern an den Start gehen – darunter 142 Motorradfahrer – , fast so viele wie im vergangenen Jahr. Auch die 43. Ausgabe der Langstreckenrallye wird wieder ausschließlich in Saudi Arabien ausgefahren.

Über 7.600 km Gesamtstrecke

Los geht es am 2. Januar mit dem elf Kilometer langen Prolog in Jeddah. Vom 3. bis zum 15. Januar werden dann 12 Tagesetappen ausgefahren. Die Etappenlängen liegen zwischen 452 und 813 Kilometer. Am 9. Januar ist ein Ruhetag eingeplant. Die Gesamtstrecke umfasst rund 7.646 Kilometer, 4.767 davon sind als Wertungsprüfung ausgelegt.

Dakar Strecke 2021
Dakar.com

Der Veranstalter verspricht gegenüber dem Vorjahr eine komplett neue Route, die hinsichtlich der Navigation anspruchsvoller ausfällt. Im Gegenzug wird der Anteil an Hochgeschwindigkeitspassagen deutlich reduziert. Besonders gefährliche Passagen werden gesondert ausgewiesen und teilweise mit einem Tempolimit von 90 km/h versehen.

Neue Regeln, altbekannte Favoriten

Auch beim Regelwerk haben die Veranstalter nachjustiert. Besonders erwähnenswert ist, dass das Roadbook zu allen Stages jetzt erst 20 Minuten vor dem Start ausgegeben wird. Im Vorjahr bezog sich diese Regel nur auf die Hälfte der Etappen. Neu ist auch, dass sich die Motorradfahrer für die gesamte Rallye auf sechs Hinterreifen beschränken müssen. Der Veranstalter will damit eine vorsichtigere Gangart forcieren. Mehr Sicherheit soll auch die Airbag-Westen-Pflicht für Motorradpiloten bringen. Limitiert ist jetzt auch die Zahl der Kolbenwechsel. Reparaturen während des Tankvorgangs sind verboten.

Als Titelverteidiger bei den Motorrädern geht Honda-Pilot Ricky Brabec auf seiner CRF 450 Rally ins Rennen. Der US-Amerikaner hatte die lange Siegesserie von KTM beendet. Die KTM-Piloten Matthias Walkner, Toby Price und Sam Sunderland zählen aber auch in diesem Jahr zu den Mitfavoriten.

Mehr zum Thema Dakar
Kevin Benavides Dakar 2021
Motorsport
Hubert Auriol
Motorsport
Airbagweste Dakar Helite Off Road
Technologie & Zukunft
Matthias Walkner - KTM - Motorrad - Rallye Dakar 2018 - Motorsport
Motorsport