Honda CB4X Concept Honda
Honda Patentzeichnungen kleiner Tourer
Honda Patentzeichnungen kleiner Tourer
Honda Patentzeichnungen kleiner Tourer
Honda Patentzeichnungen kleiner Tourer 18 Bilder

Honda NT 1100: Crossover-Bike mit Africa Twin-Motor

Honda NT 1100 für 2022 Crossover-Modell mit Africa Twin-Motor

Alles deutet auf ein Honda-Crossover-Bike für 2022 hin – im Frühjahr 2020 die Patente zu zwei neuen Rahmenkonzepten und jetzt, im Februar 2021, der Antrag für die Markenanmeldung des Namens "NT 1100".

Crossover, Allrounder, Sporttourer, Adventure Tourer – je nachdem, um welchen Hersteller es sich handelt, fällt die Namensgebung für dieses Motorradkonzept anders aus. Die Modelle heißen beispielsweise BMW S 1000 XR, F 900 XR, Kawasaki Versys 1000, MV Agusta Turismo Veloce und Yamaha Tracer 9. Allesamt bieten sie eine aufrechte Sitzposition und ordentlichen Windschutz, haben nicht den Anspruch offroad irgendetwas zu reißen, wollen lieber dynamisch mit den sportlichen Naked Bikes mithalten. Und hier wird sich auch die Honda NT 1100 einreihen.

Der Name "Honda NT 1100" steht fest

Anfang Februar beantragte Honda beim Europäischen Patentamt die Eintragung des Markennamens "NT 1100". Mit Blick auf die Vorgängerinnen der NT-Initialen macht das Sinn. Das ganze Konzept erinnert nämlich an die Honda Deauville, die die Japaner seinerzeit von den legendären NTV-Modellen abgeleitet hatten. Die Deauville war nie ein Verkaufsschlager, ihre Reisequalitäten aber durchaus anerkannt. Die Honda NTV 700 Deauville wurde mit ihrem 65 PS starken V2-Motor bis 2012 gefertigt.

Honda Deauville NTV 700
Honda
Die Honda NTV 700 Deauville wurde mit ihrem 65 PS starken V2-Motor bis 2012 gefertigt.

Honda NT 1100 womöglich für 2022

Die Gerüchte aus Japan, dass das neue Honda-Modell 2022 Teil der Honda-Modellreihe werden soll, werden durch den aktuellen Antrag zur Registrierung des Markennamens noch verfestigt. Denn so eine Markeneintragung dauert in der Regel etwa sechs Monate. Genug Zeit also, um noch dieses Jahr eine Honda NT 1100 vorzustellen, die 2022 schon auf den Markt rollen könnte.

1100er-Motor aus der Africa Twin

Der Honda-Modellpalette stünde sie ausgezeichnet, denn zwischen der Allrounderin NC 750 X mit 59 PS und dem Tourerschiff Gold Wing klafft gähnende Leere. Der Sporttourer VFR 800 und die VFR 800 X Crossrunner werden zwar auf der deutschen Honda-Seite noch geführt, gebaut werden diese beiden Euro 4-Modelle aber nicht mehr. Ein moderner Crossover-Tourer mit aufrechter Ergonomie und dem Euro 5-konformen Reihenzweizylinder der Honda Africa Twin CRF 1100 L würde diese Lücke optimal schließen. 102 PS bei 7.500/min und 105 Nm bei 6.250/min leistet der 1100er in der Africa Twin. Damit hätte die Honda NT 1100 zwar etwas weniger Leistung als die 119 PS starke Yamaha Tracer 9, dafür aber mehr Hubraum und Drehmoment.

CB4X Concept als Designvorlage

Gerüchte aus Japan sprechen dafür, dass sich die Honda NT 1100 optisch am Conceptbike CB4X anlehnen wird. Das Konzept wurde 2019 auf der EICMA vorgestellt und begeisterte Besucher und Medienvertreter gleichermaßen. Die eher aufrechte Sitzposition, die Halbschale und der höhenverstellbare Windschild folgen bereits einigen am Markt erfolgreichen Modellen wie Yamaha Tracer 7 und Tracer 9 oder auch BMW S 1000 XR und F 900 XR. Das Fahrwerk der Honda NT 1100 wird auf 17-Zoll-Felgen setzen.

Honda CB4X Concept
Lulop
Das auf der EICMA 2019 vorgestellte CB4X Concept dient der neuen Honda NT 1100 wahrscheinlich als Designvorlage.

Patentschrift zu Rahmenkonzepten

Eine im März 2020 aufgetauchte Honda-Patentschrift zeigt im Fokus zwar den Reihenzweizylinder aus der Africa Twin, der Rahmen darum herum deutete aber schon auf ein komplett neues Konzept hin. Rund um den Zweizylindermotor zeigt die Patentschrift gleich zwei verschiedene Rahmenkonstruktionen. Variante a) setzt auf einen Trellis-Brückenrahmen aus Stahlrohren mit verschraubten Alu-Gusselementen, die den Heckrahmen und die Schwinge aufnehmen. Der Heckrahmen scheint ebenfalls aus einem Alu-Gussteil zu bestehen. Die Rahmenversion b) kommt mit einem zentralen Rohr über dem Motor und einem gegabelten Rahmen unter dem Zweizylinder. Der Heckrahmen wird als Gussteil angeschraubt. In beiden Fällen ist der Motor als stabilisierendes Element eingebunden.

Honda Patentzeichnungen kleiner Tourer
Honda
Rahmenversion b) kommt mit einem zentralen Rohr über dem Motor und einem gegabelten Rahmen unter dem Zweizylinder. Der Heckrahmen wird als Gussteil angeschraubt.

Für die Honda NT 1100 wird es wahrscheinlich auf Variante b) hinauslaufen, da das Designvorbild CB4X Concept damals auf den Rahmen der CB 650 R setzte. Ob oder wann noch ein weiteres Modell mit der Rahmenvariante a) kommen wird, ist noch nicht bekannt.

Fazit

Honda hat mit diesem Ansatz die Möglichkeit, relativ kostengünstig ein neues Modell in der boomenden Mittelklasse anzubieten – und das gleich in zwei Varianten. Mit der Africa Twin steht auch ein adäquater Technik-Spender parat.

Honda
Artikel 0 Tests 0 Modelle 0 Videos 0 Markt 0
Alles über Honda