Neuheiten 2021
Motorrad-Neuheiten 2021
Triumph Speedmaster 2021 Triumph Motorcycles
Triumph Speedmaster 2021
Triumph Speedmaster 2021
Triumph Speedmaster 2021
Triumph Speedmaster 2021 8 Bilder

Triumph Bonneville Speedmaster 2021

Triumph Bonneville Speedmaster 2021 Meister der Geschwindigkeit

Mit der Bonneville Speedmaster hat Triumph seit 2017 einen klassisch-eleganten Cruiser im Angebot, der mit dem Euro-5-Update zum Modelljahr 2021 noch attraktiver wird.

Wem die Sportster von Harley-Davidson zu einfach, die Indian Scout zu mächtig, die Honda Rebel 1100 zu soft und die Triumph Bobber zu krawallig ist, der sollte beim Blick auf die Triumph Speedmaster den Geldbeutel festhalten: Der Haben-Will-Effekt setzt unweigerlich ein.

Speedmaster auf Euro 5

Mit ihrer technischen Schwester, der Bonneville Bobber, teilt sich die Bonneville Speedmaster nach dem Update auf Euro 5 weiterhin den 1.200er-Twin. Hier leistet er mit 78 PS bei 6.100 Touren ebenfalls ein Pferd mehr, stemmt seine 106 Nm bei 4.000 Umdrehungen auf die Welle und dreht freudiger mit seiner geringeren Masse an Schwungrad und Kupplung. Während die Bobber sich über den neuen 12-Liter-Tank freut, denkt die Speedmaster: Kenn ich schon. Sie trägt den großen Tank bereits seit dem Erscheinen in 2017.

Neu ist die Front der Speedmaster: Den130/90 B 16 Reifen führt ab sofort eine Showa-Gabel mit 47er-Standrohren und 90 Millimetern Federweg, in Form und Farbe der Bobber gleichend. Weitere Verwandtschaftzeichen sind die 310-Millimeter-Bremsscheiben vorn, die von Brembo-Sätteln in die Zange genommen werden. Am Front-End sitzt bei der Speedmaster ein neues Rundinstrument mit schwarzer Skala und digitalem Display für den vom Lenker aus bedienbaren Bordcomputer.

Triumph Speedmaster 2021
Triumph Motorcycles
Der Motor stammt aus der Bobber, hat 1.200 Kubik, 78 PS und 106 Nm.

Leichte Änderungen dagegen am Heck: Hier arbeitet in der Speedmaster ein in der Vorspannung verstellbares Federbein von Kayaba mit 73,3 Millimetern Federweg (+1,3 mm) zusammen mit dem 150/80 B16-Hinterrad, während ein 11 Millimeter dickeres Sitzpolster mit neuer Kontur die Sitzhöhe bei 705 Millimetern belässt. Verglichen mit der Bobber ist die Sitzhöhe 15 Millimeter höher. Die übrigen Fahrwerksdaten bleiben vertraut: Lenkkopfwinkel 64,7 Grad und Nachlauf 91,4 Millimeter. Einzig der Radstand verkürzt sich um 10 auf 1.500 Millimeter.

LED, Tempomat, Zubehör, Farben und Preise

Triumph hat der neuen Speedmaster auch ein kleines Elektronik-Upgrade gegönnt: serienmäßig leuchtet ein LED-Scheinwerfer mit Tagfahrlicht den Weg und verleiht der Speedmaster das Prädikat: Volle LED-Beleuchtung rundum. Ein neuer Tempomat mit Ein-Knopf-Bedienung erleichtert lange Touren. Er kann zwischen 48 und 160 Kilometern pro Stunde aktiviert werden, wobei mindestens der dritte Gang einlegt sein muss. Wählbar sind auch weiterhin zwei Mappings Road und Rain, die das Ansprechverhalten des Motors verändern.

Für die neue Speedmaster bietet Triumph 79 Zubehörteile ab Werk an, das Augenmerk liegt hier mit vielen Komfort-Teilen klar auf der Langstrecke. Zahlreiche Lenkerumbauten stehen zur Auswahl, ergänzbar durch Trittbretter für den Fahrer oder eine Rückenlehne für den hinteren Sitzplatz. Gepäcksysteme stehen ebenso auf der Liste, wie ein hohes Windschild, Heizgriffe oder kurze Kotflügel für vorn und hinten. Zwei neue Farben ergänze das bekannte Jet Black: Neu für 2021 ist ein klassisches Fusion White & Sapphire Black mit handgezogenen Pinstripes sowie die Candy-Lackierung Red Hopper.

Triumph Speedmaster 2021
Triumph Motorcycles

Mit 13.950 Euro kostet die 2021 Speedmaster moderate 250 Euro mehr und muss dafür auch nur alle 16.000 Kilometer oder einmal pro Jahr zur Inspektion.

Fazit

Mit dem wohl ersatzlosen Wegfall der Sportster Super Low T von Harley ist die Speedmaster von Triumph eine der letzten Alternativen für Cruiser-Freunde, die es gediegen angehen lassen und mit den 79 Zubehörteilen trotzdem ein Statement setzten wollen.

Für 2021 wurde die Speedmaster nur 250 Euro teurer, dafür ist sie mit dem neuen Fahrwerk und schicken Lackierungen eine hochwertige Alternative und mit der Doppelscheibe vorn auch fahrdynamisch auf den Punkt konstruiert.

Triumph Speedmaster
Artikel 0 Tests 0 Videos 0 Marktangebote 0
Alles über Triumph Speedmaster
Mehr zum Thema Motorrad-Neuheiten im Überblick
Vespa GTS 75 Jahre Sondermodell
Roller
Ducati Multistrada 1260 Pikes Peak
Enduro
BMW M 1000 RR Fahrbericht
Supersportler
Teaser Ducati Scrambler Präsentation
Enduro