Benda VTR 300 Turbo Benda
Benda VTR 300 Turbo
Benda VTR 300 Turbo
Benda VTR 300 Turbo
Benda VTR 300 Turbo 5 Bilder

Benda VTR 300 Turbo: Turbo vor Comeback?

Benda VTR 300 Turbo Kommt der V2 mit 300 Kubik und Turbo wirklich?

Im Januar 2021 hatte Benda die VTR 300 Turbo geteasert. Ein Patent zum Design befeuert weitere Spekulationen.

Krafträder mit Turbo. Ein alter Traum. Bereits zwischen 1982 und 1988 haben Honda, Kawasaki, Suzuki und Yamaha sicherlich einige Millionen in die Entwicklung von Turbo-Modelle gesteckt und nie wieder reingespielt. Seither gab es immer mal wieder Ideen, Motorrädern mit Abgasladern Beine zu machen, gerade im Zuge der enormen Entwicklung im Downsizing beim Pkw. Jedoch: Die einzigen aufgeladenen Motoren hat Kawasaki im Programm und die nutzen einen mechanischen Radialverdichter als Kompressor. Noch ein Jedoch: Seit knapp einem Jahr halten sich hartnäckig Gerüchte, dass Benda einen 300er-Motor mit einem Turbo aufladen möchte. Designzeichnung verbreiten die Gerüchte weiter.

Benda VTR 300 Turbo

Bereits Ende 2020 machten die ersten Meldungen Schlagzeile: Benda VTR 300 Turbo. Unter diesem Namen kündigte der chinesische Hersteller Benda unter anderem ein neues Supersportmodell an. Ohne weitere Informationen. Im Januar 2022 bekommt der Turbo wieder Druck: Patentzeichnungen zeigen das Design der weiterhin VTR 300 Turbo getauften Maschine. Erneut: Belastbare technische Infos sind nicht zu finden, es wird aber von bis zu 50 PS Leistung gemunkelt. Für Europa würden sich A2-konforme 48 PS daher anbieten.

V2 mit Turbo?

Derzeit hat Benda nur einen Motor mit 300 Kubik im Einsatz. Ein V2 in der in Europa erhältlichen Bobber Fox 300. Hier leistet der Vierventiler 30 PS aus 298 Kubik und holt 23,5 Nm bei 7.000 Touren raus. Dabei soll der Euro-5-Motor mit Doppelzündung nur 2,7 Liter auf 100 Kilometer verbrauchen. Doch macht dieser Motor Sinn für einen Turbo? Es gibt definitiv Motorenlayouts, die besser für einen Abgaslader taugen. Das Problem eines quer (Kurbelwellenlage) eingebauten V-Motor sind die in zwei Richtungen führenden Krümmer und die Gemischaufbereitung zwischen den Zylindern. Ein Turbo, der zwischen Krümmer und Einspritzung platziert werden müsste, hätte einen denkbar schlechten Rahmen.

Benda BD 300
Chopper/Cruiser

Doch als Reihenmotor?

Ein quer eingebauter V-Motor macht mit einem Turbo wenig Sinn. Benda hat jedoch einen Reihentwin mit knapp 400 Kubik im Portfolio und dessen Layout wäre deutlich besser geeignet, da er sich bei Kraft und Leistung nur wenig vom 300er-V-Motor unterscheidet. Jedoch: Der Modellname VTR deutet auf einen V-Motor hin.

Benda Asura 400 Streetfighter
Naked Bike

Turbo macht wenig Sinn

Trotz aller neuen Technik zum Aufladen von Motoren: ein Turbo im Motorrad macht wenig Sinn. Technisch wie wirtschaftlich. Baugröße, thermische Belastung des Systems und die grundlegende Konstruktion von Motorradmotoren zu hohen Drehzahlen in kleinen Hubräumen sind für einen Turbo keine sehr gute Umgebung.

Fazit

Es scheint verlockend, die Vorteile eines Turbos zum schnellen Steigern der Leistung von Motorradmotoren zu nutzen. Die Nachteile des Systems im Kontext "Motorrad" überwiegen aber und das schon seit knapp 40 Jahren, als die Japaner scheiterten. Die Benda VTR 300 Turbo klingt verlockend, fahren werden wir sie aus vielen Gründen hier wohl nie.

Motorräder Supersportler BMW M RR 50 Years M Jubiläumsmodell BMW M RR 50 Years M Jubiläumsmodell im Zeichen des „M“

Zum 50. Geburtstag der BMW M GmbH (ehemals BMW Motorsport GmbH) bringt BMW...