125er Vergleichstest Björn Gramm

B196-Bescheinigung ohne Ausbildung: Betrug mit 125er-Führerscheinen

B196-Bescheinigung ohne Ausbildung Betrug mit 125er-Führerscheinen

Das TV-Magazin RTL Extra hat einen Betrug mit B196-Bescheinigungen aufgedeckt. Zahlungswillige konnten den 125er-Schein für Autofahrer auch ohne die obligatorischen Fahrstunden erhalten.

Mit der Bescheinigung B196 haben Führerscheininhaber der Klasse B seit dem 1. Januar 2020 die Möglichkeit ihre Fahrerlaubnis um die Klasse A1 zu erweitern. Damit ist es ihnen erlaubt, Roller und Motorräder bis 125 Kubikzentimeter Hubraum zu fahren. Als Voraussetzung für diese Führerscheinwerweiterung gilt: Der Antragsteller besitzt die Fahrerlaubnis der Klasse B seit mindestens fünf Jahren und ist bereits 25 Jahre alt.

Um die B196-Bescheinigng zu erhalten, müssen zehn Praxis- und acht Theoriestunden (jeweils 45 Minuten) absolviert werden. Eine offizielle Fahrprüfung bei einer Prüforganisation wie beim normalen Fahrerlaubniserwerb ist nicht erforderlich. Die B196-Bescheinigung wird vom Fahrlehrer ausgestellt und muss dann auf der Führerscheinstelle nachgetragen werden.

550 bis 700 Euro für die Bescheinigung

Die fehlende Prüfungsanforderung scheinen jetzt schwarze Schafe in der Fahrlehrerbranche auszunutzen, wie das RTL-Magzin Extra in seiner Reportage vom 31. August 2020 berichtete. Gegen Zahlung einer Geldsumme zwischen 550 und 700 Euro stellten die Fahrlehrer die "Teilnahmebescheinigung zur Vorlage bei der Fahrerlaubnisbehörde" aus, ohne dass auch nur eine Fahrstunde absolviert worden wäre.

"Die organisierte Kriminalität wütet leider auch in unserer Branche! Die großartige Arbeit der Fahrlehrerinnen und Fahrlehrer, der große Beitrag der gesamten Branche für die Verkehrssicherheit werden mit Füßen getreten", erklärte Dieter Quentin, Vorsitzender der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände (BVF) in einer Pressemitteilung. "Käufer und Verkäufer gefährden Menschenleben." Quentin weiter: "Natürlich fordern wir die zuständigen Aufsichtsbehörden und die Justiz auf, mit der ganzen Härte des Gesetzes gegen die kriminellen Machenschaften vorzugehen."

RTL hat die Recherche-Ergebnisse nach eigenen Angaben den Strafverfolgungsbehörden zur Verfügung gestellt.

Umfrage

Kennt ihr jemanden, der sich Dank der neuen Führscheinregelung eine 125er zugelegt hat?
1270 Mal abgestimmt
Ja klar, ich selbst!
Ja, ich kenne jemanden, der diese Möglichkeit genutzt hat.
Nein, mir ist niemand bekannt.
Mehr zum Thema 125er
Yamaha BW 125 Taiwan
Roller
125er Vergleichstest
Verkehr & Wirtschaft
Honda CB125F
Naked Bike
Mutt Razorback 125 (2020).
Modern Classic